Die Bundesrepublik plant laut Klimaschutzplan bis 2050, weitgehend klimaneutral zu sein. Aluminium spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn das leichte Material hilft, Treibhausgase zu verringern. Wie genau das funktioniert und was das mit Leichtmetallrädern zu tun hat, erklären wir in unserem Blog-Artikel.

Wir sensibilisieren uns mehr und mehr für das Thema Nachhaltigkeit und integrieren es in unser Leben und viele Entscheidungen, die damit einhergehen. So stehen bei der Suche nach dem Traumauto heutzutage besondere Fähigkeiten und Eigenschaften im Vordergrund. Neben dem besonderen Look sind geringer Verbrauch und wenig Emissionen derzeit hoch im Kurs. Der Nachhaltigkeitsgedanke endet jedoch nicht bei der Wahl des Fahrzeugs. Denn auch Autozubehör kann klimafreundlich sein.

Geringes Gewicht bedeutet weniger Emissionen

Gerade durch Räder lässt sich mehr Nachhaltigkeit für Ihr Fahrzeug herausholen. Denn Leichtmetallräder sind dafür konzipiert, durch ihr geringes Gewicht den Kraftstoffverbrauch zu minimieren und somit die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Superior Industries achtet auf eine optimale Aerodynamik der RIAL Räder und entwickelt diese ständig weiter. Gepaart mit dem Leichtbau tragen unsere Räder dadurch einen großen Teil zur Abgasminimierung bei.

Aluminiumproduktion mit grüner Energie

RIAL übernimmt Verantwortung für Umwelt und Kunden. Die interne Kommunikation und die Abstimmungen mit Lieferanten wickeln wir digital ab und verringern dadurch den Papierbedarf signifikant. Weiterhin erhöhen wir unseren Grünstromanteil in den Produktionsstätten weltweit. Durch ISO 14001 Zertifikate setzen wir standardmäßig Programme zur Ressourcenschonung um und haben das Ziel, bis 2039 komplett klimaneutral zu produzieren.
Für die Herstellung unserer Leichtmetallräder beauftragen wir zunehmend Dienstleister, die mit erneuerbarer Energie produzieren. Die Schmelzhütten sollen dabei ihren Strom zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen, die sich z.B. aus Wasser- und Windkraft speisen, beziehen. So gewinnt jeder. Ein Plus für unsere Kunden, ein Plus für die Umwelt!

Ordnungsgemäße Entsorgung von Industrieabfällen

Unsere Verantwortung endet nicht mit der Wahl nachhaltiger Hersteller. Wir achten bei der Produktion von RIAL Leichtmetallrädern darauf, dass unsere Produktionsstätten lokale Vorschriften einhalten und zusätzlich eine saubere Beseitigung von Industrieabfällen gewährleisten.

Die beim Produktionsprozess anfallenden Späne, Angüsse etc. werden zu 100% wiederverwendet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Unsere Leichtmetallräder bestehen zu mindestens 40 Prozent aus wiederverwendetem Aluminium – Tendenz steigend.

Möchten Sie sich von der Qualität unserer nachhaltigen Leichtmetallräder überzeugen? Mit unserem Felgen-Konfigurator finden Sie Ihr Wunschrad und verkleinern gleichzeitig Ihren CO2-Fußabdruck.